• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Rene Rast holt sich seinen elften Sieg in der DTM

Vom 03. bis 05. Mai startet die DETM im Jahre 2019 in eine neue Ära. Der Saisonauftakt beginnt wie immer im Badischen Württemberg und zwar in Hockenheim. In der 33. Saison der Tourenwagen-Serie steigt ein neuer Hersteller und zwar Aston Martin gleich mit vier Autos ein. Diese Saison steht im Zeichen der neuen Vierzylinder-Turbomotoren. Es wird seit Jahren wieder ein Kundenteam mit an Bord sein und die Traditionsstrecke Zolder ist wieder im DTM-Kalender vorhanden.

Die DTM macht Druck: Mit Turbo-Power und einer neuen Automobilmarke bricht die Rennserie am Wochenende in Hockenheim (3.–5. Mai) in eine neue Ära auf. Die 33. Saison der Tourenwagen-Serie steht im Zeichen des Einstiegs von Aston Martin und des ersten Kundenteams seit Jahren, der Rückkehr der Traditionstrecke Zolder in den DTM-Kalender sowie gleich fünf hoffnungsvollen Rookies.

Weiterlesen: Rene Rast holt sich seinen elften Sieg in der DTM

Serieninfo DTM 2019

Mehr Leistung, mehr Kraft, weniger Gewicht und mehr Tempo als je zuvor - die DTM startet 2019 in nicht weniger als eine neue, vielversprechenden Ära. Denn die siebte Generation DTM vereint mehr Hightech, noch intensiveres Racing auf legendären Rennstrecken,wie Zolder als dort 1984 alles begann, sowie die besten Fahrer ihrer Zunft zu einem spektakulären Paket. 

Weiterlesen: Serieninfo DTM 2019

Gary Paffett holt sich nach dreizehn Jahren zum zweiten Mal den Meistertitel

Vom 12. bis 14.Oktober stehen die beiden letzten Saisonläufe der DTM auf dem Programm. Drei Champions reisen zum Finale mit reellen Titelchancen nach Baden-Württemberg zum Hockenheimring. Als Führender mit 229 Punkten kommt Paul Di Resta (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) ins badische Motodrom, dicht gefolgt von Mercedes-AMG-Markenkollege Gary Paffett (Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS) mit 225 Punkten. Mit einer beispiellosen Aufholjagd hat sich Titelverteidiger René Rast (Audi Sport Team Rosberg) zum Rivalen auf die Meisterkrone gemacht. Ihm fehlen nur noch 30 Zähler auf den Tabellenführer. Auf Rang vier in der Meisterschaft befindet sich der beste BMW-Pilot mit Marco Wittmann. Er hat 143 Zähler auf seinem Konto.

Bild: CS

Weiterlesen: Gary Paffett holt sich nach dreizehn Jahren zum zweiten Mal den Meistertitel

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt