• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Gary Paffett holt sich nach dreizehn Jahren zum zweiten Mal den Meistertitel

Vom 12. bis 14.Oktober stehen die beiden letzten Saisonläufe der DTM auf dem Programm. Drei Champions reisen zum Finale mit reellen Titelchancen nach Baden-Württemberg zum Hockenheimring. Als Führender mit 229 Punkten kommt Paul Di Resta (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) ins badische Motodrom, dicht gefolgt von Mercedes-AMG-Markenkollege Gary Paffett (Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS) mit 225 Punkten. Mit einer beispiellosen Aufholjagd hat sich Titelverteidiger René Rast (Audi Sport Team Rosberg) zum Rivalen auf die Meisterkrone gemacht. Ihm fehlen nur noch 30 Zähler auf den Tabellenführer. Auf Rang vier in der Meisterschaft befindet sich der beste BMW-Pilot mit Marco Wittmann. Er hat 143 Zähler auf seinem Konto.

Bild: CS

Weiterlesen: Gary Paffett holt sich nach dreizehn Jahren zum zweiten Mal den Meistertitel

Vierter Sieg infolge für Rene Rast

Mit ihren Läufen 17 und 18 biegt die DTM vom 21. bis 23. September in ihre heiße Endphase. Die Piloten reisen dafür nach Österreich und zwar in die Steiermark. Die zwei Läufe finden in Spielberg auf dem Red Bull Ring statt. Eingebettet in das Berg-Panorama der Steiermark ist die Strecke mit knapp 700 Metern die höchstgelegene Rennstrecke im DTM-Kalender und rangiert in der Beliebtheitsskala der Fahrer ganz weit oben. Die rund 50 Kilometer von Graz entfernte Strecke ist technisch anspruchsvoll. Sie ist 4,326 Kilometer lang und weist ungewöhnlich große Höhenunterschiede und Steigungen von bis zu zwölf Prozent auf.

Bild: DTM

Weiterlesen: Vierter Sieg infolge für Rene Rast

Rene Rast schreibt Geschichte

Nach dem turbulenten Wochenende im italienischen Misano machen die Stars der DTM vom 7. bis 9. September auf dem Nürburgring Station. Als neuer Tabellenführer kommt Paul di Resta (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) mit 186 Punkten, gefolgt von Gary Paffett (Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS) mit 177 und Edoardo Mortara (SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG Motorsport) mit 138 Punkten in die Eifel gereist. Hier stehen die Läufe 15 und 16 auf dem Programm. Mit dem drittletzten Rennwochenende biegt das Championat nun endgültig auf die Zielgerade ein.

Weiterlesen: Rene Rast schreibt Geschichte

Erster Sieg für Joel Eriksson in der DTM

Scheinwerfer an: Die DTM feiert vom 24. bis 26. August 2018 ihr Comeback in Italien. Auf dem ‚Misano World Circuit Marco Simoncelli‘ stehen mit den Saisonrennen 13 und 14 gleich zwei besondere Premieren an. Es ist das dritte Auslandsrennen hintereinander für die Piloten. Zum ersten Mal trägt die DTM in ihrer langen Geschichte Rennen in der Nacht aus. Mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer und mehrfachen Paralympics-Sieger Alessandro Zanardi gibt es zudem bei BMW einen glanzvollen Gaststarter. Mit 177 Zähler reist Gary Paffett (Mercedes-AMG Motorsport PETONAS) hier zur Adria, gefolgt von Paul di Resta (Mercedes-AMG Motorsport REMUS) mit 148 und Marco Wittmann (BMW Team RMG) mit 110 Punkten.

Alessandro Zanardi: „In meiner langen Karriere habe ich mich oft auf das nächste große Rennen vorbereitet, und wusste, dass ich einer der Favoriten bin, die möglicherweise den Sieg holen. Das ist dieses Mal anders – doch es ist nicht minder aufregend, erneut Motorsport auf höchstem Niveau zu betreiben. Ich kann es kaum erwarten, den Motor meines BMW M4 DTM zu starten. Ich freue mich auf ein spektakuläres Rennwochenende vor meinen Landsleuten. Ich hoffe, dass die Nachtrennen in Misano für alle ein unvergessliches Erlebnis werden.“

Bild: DTM

Weiterlesen: Erster Sieg für Joel Eriksson in der DTM

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt