• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Meisterschaft vorzeitig entschieden

Auf der 3,645 Kilometer langen Berg und Talbahn des Sachsenrings mit seinen vierzehn Kurven stehen die Rennen elf und zwölf der ADAC TCR Germany im Rahmen der GT Masters vom 23. bis 25. September auf dem Zeitplan. Es sind die beiden vorletzten Rennen bevor es zum Finale am 21. Oktober ins Badische und zwar zum dem Hockenheimring geht. Zunächst einmal mussten die Protagonisten erneut in den Osten reisen und zwar nach Hohenstein-Ernstthal/Oberlungwitz dem Sachenring. Hier wurde zum ersten Mal 1927 ein Rennen abgehalten. Damals ging es noch über die alte Strecke dem Straßenkurs.

Weiterlesen: Meisterschaft vorzeitig entschieden

Doppelsieg für den Dänen

Für die Pilotinnen und Piloten stehen im Rahmen des ADAC GT Masters vom 19. bis 21. August die Läufe neun und zehn auf dem Programm. Mit nur einem Wochenende Pause ging es von der Eifel dann nach Brandenburg und zwar zum 3,478 Kilometer langen DEKRA Lausitzring in Klettwitz. Der Däne Martin Andersen (Liqui Moly Team Engstler) konnte sich auf dem Nürburgring bereits die Halbzeitmeisterschaft sichern. Er reist damit als Tabellenführer mit 234 Punkten in den Olsen, gefolgt von der einzigen Dame im Feld der Schwedin Jessica Bäckman (ROJA Motorsport by ASL Lichtblau) mit 205 und dem Polen Szymon Ladniak (ebenfalls Liqui Moly Team Engstler) mit 162 Punkten.

Weiterlesen: Doppelsieg für den Dänen

Martin Andersen überquert als Erster die Ziellinie

Im Rahmen des ADAC GT Masters nahmen die Pilotinnen und Piloten er ADAC TCR Germany ihre Läufe sieben und acht vom 05. bis 07.08 unter die Räder. An diesem Wochenende wird die Kurzanbindung mit 3,629 Kilometer Länge auf dem Nürburgring gefahren. Besonders im Fokus steht dabei das Duell zwischen dem Liqui Moly Team Engstler und ROJA Motorsport. Aktuell führt das Engstler-Team alle vier Wertungen an. Mit 164 Punkten liegt der Däne Martin Andersen an der Tabellenspitze, gefolgt von der Schwedin Jessica Bäckman mit 156 und dem Polen Szymon Ladniak mit 137 Punkten.

Weiterlesen: Martin Andersen überquert als Erster die Ziellinie

Schwedin war am Sonntag nicht zu schlagen

Die ADAC TCR Germany feiert auf ihrer dritten Station der diesjährigen Saison ihr Debüt auf dem Salzburgring in Österreich. In der siebten Saison der Tourenwagenserie des ADAC ist die Strecke, die nur wenige Kilometer außerhalb von Salzburg liegt, erstmals im Rennkalender vertreten. Zwei lange Geraden und zwölf schnelle Kurven werden die Piloten der Serie auf den 4.255 Metern so richtig ins Schwitzen bringen. Besonders im Fokus werden dabei Martin Andersen (Liqui Moly Team Engstler) und Jessica Bäckman (Roja Motorsport) stehen, die an der Tabellenspitze nur ein Punkt voneinander trennt.

Weiterlesen: Schwedin war am Sonntag nicht zu schlagen

An diesem Wochenende kam keiner an Jessica Bäckman vorbei

Zweite Station der ADAC TCR Germany, zweite Runde im Duell Honda gegen Hyundai, Team Engstler gegen Roja Motorsport. Die Tourenwagenserie des ADAC absolviert ihr erstes von zwei Gastspielen in Österreich. Auf dem Red Bull Ring in der Steiermark geht es vom 20. bis 22. Mai zur Sache. Zu den Favoriten zählen in Österreich die Honda des Team Engstler und die Hyundai von Roja Motorsport, die zuletzt beim Auftakt in Oschersleben die Laufsiege unter sich ausmachten. Als Tabellenführer reist der Däne Martin Andersen (Liqui Moly Team Engstler) mit 65 Punkten in die Steiermark, gefolgt von Jonas Karklys (NordPass) mit 50 und Jessica Bäckmann (Roja Motorsport) mit 40 Punkten.

Weiterlesen: An diesem Wochenende kam keiner an Jessica Bäckman vorbei
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services