• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Laurin Heinrich krönt sich vorzeitig zum Meister

Nach insgesamt vier Auslandsrennen startet Deutschland schnellster Markenpokal der Porsche Carrera Cup im Rahmen der GT Masters vom 23. bis 25. September erneut im Osten und zwar auf dem Sachsenring. Zuvor war man am Nürburgring in der Eifel und auf dem DEKRA Lausitzring in Brandenburg unterwegs. Die Strecke befindet sich in Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz in Sachsen. 1927 wurde erstmals ein Rennen auf der alten Strecke dem Straßenkurs abgehalten. Diese Strecke ist heute nicht mehr nutzbar. Die 3,645 Kilometer lange Strecke hat es mit vierzehn Kurven in sich. Es ist eine Berg-und Talbahnfahrt für die Piloten.

Weiterlesen: Laurin Heinrich krönt sich vorzeitig zum Meister

An diesem Wochenende war der Luxemburger das Maß der Dinge

Nach dem Auftritt in der Eifel auf dem Nürburgring geht es vierzehn Tage später erneut im Rahmen des ADAC GT Masters vom 19. bis 21. August nach Brandenburg und zwar stehen diesmal die Läufe elf und zwölf auf dem 3,478 Kilometer lagen DEKRA Lausitzring in Klettwitz auf dem Programm. Der SSR Huber Racing Pilot Laurin Heinrich reist mit 195 Zähler als Tabellenführer in der Meisterschaft hier in den Osten, gefolgt von dem Niederländer Larry ten Voorde (GP Elite) mit 172 und dem Dänen Bastian Buus (Allied Racing Team) mit 149 Punkten.

Weiterlesen: An diesem Wochenende war der Luxemburger das Maß der Dinge

Zweiter Sieg für Dylan Pereira in dieser Saison

Die Rennen neun und zehn des schnellsten deutschen Markenpokals des Porsche Carrera Cups finden vom 05. bis 07.08 im Rahmen des ADAC GT Masters in der Eifel statt. Gefahren wird auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings. Als Tabellenführer reist nach einer längeren Sommerpause Laurin Heinrich vom SSR Huber Racing Team mit 169 Zähler zum Ring, gefolgt von dem Niederländer Larry ten Voorde ( Team GP Elite) mit 137 und Bastian Buus (Allied Racing Team) mit 118 Zähler.

Weiterlesen: Zweiter Sieg für Dylan Pereira in dieser Saison

Start-Ziel-Sieg für Larry ten Voorde

Bereits eine Woche nach den Läufen fünf und sechs musste der Porsche Carrera Cup Deutschland sich auf den Weg machen die nächsten beiden Rennen zu absolvieren. Erneut stand ein Auslandsrennen auf dem Programm. Es war bereits das vierte Mal in dieser Saison, dass man auf auswärtigen Rennstrecken unterwegs war. Diesmal ging es vom 24. bis 26. Juni an die niederländische Nordseeküste und zwar nach Zandvoort. Der Circuit Zandvoort ist auch nach seinem Umbau 2020, der einen flüssigeren Streckenverlauf und höhere Geschwindigkeiten zur Folge hatte, ein Kurs der alten Schule geblieben. Fehler werden gnadenlos bestraft, da es keine weiträumigen, asphaltierten Auslaufzonen gibt.

Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für Larry ten Voorde

Larry ten Voorde holt in Imola seinen ersten Saisonsieg

Für die Protagonisten geht es vom 17. bis 19. Juli zum dritten Mal ins Ausland. Diesmal ist man zu Gast bei der DTM die Stadion macht in Italien. Gefahren wird auf der Hausstrecke von Ferrari. Auf dem 4,909 Kilometer langen Autodromo Enzo e Dino Ferrari in der Emilia-Romagna. Als Tabellenführer reist der Deutsche Laurin Heinrich vom SSR Huber Racing Team mit 95 Punkten in den Süden, gefolgt von dem Luxemburger Dylan Pereira (Iron Force Racing by Phoenix) mit 67 und dem Niederländer Morris Schuring (SSR Huber Racing) mit 62 Punkten. Der amtierende niederländische Meister Larry ten Voorde (Team GP Elite) reist mit 51 Zähler nach Italien.

Weiterlesen: Larry ten Voorde holt in Imola seinen ersten Saisonsieg

Dreifach-Sieg für SSR Huber Racing

Nachdem die Protagonisten bereits ihre beiden ersten Läufe in dieser Saison in Spa Francochamps hinter sich gebracht hatten, geht es diesmal im Rahmen des ADAC GT Masters vom 20. bis 22. Mai nach Österreich. In der Steiermark auf dem Red Bull Ring stehen die Rennen drei und vier auf dem Programm. Als Tabellenführer mit 50 Punkten in der Meisterschaft reist Heinrich Laurin (SSR Huber Racing) hier in die Berge, gefolgt von Dylan Pereira (IronForce Racing by Phoenix) mit 33 und Morris Schuring (SSR Huber Racing) mit 31 Punkten.

Weiterlesen: Dreifach-Sieg für SSR Huber Racing

Doppelsieg für Laurin Heinrich

Der Porsche Carrera Cup Deutschland startet vom 5. bis 7. Mai auf dem Circuit de Spa-Francorchamps in Belgien in seine 33. Saison. Die beiden Rennen werden im Rahmen der Langstrecken-Weltmeisterschaft FIA WEC ausgetragen. Insgesamt 32 Fahrer bilden in ihren 375 kW (510 PS) starken Porsche 911 GT3 Cup das ausgebuchte Starterfeld. Zum Auftakt erwartet die Teams und Fahrer ein spannender Doppellauf. Der Circuit de Spa-Francorchamps erstreckt sich über 7,004 Kilometer und ist damit die längste Strecke im diesjährigen Kalender. Der Traditionskurs in den belgischen Ardennen setzt sich aus langen Geraden, aber auch spektakulären Kurven zusammen – beispielweise die berühmten Passagen Raidillon/Eau Rouge und Blanchimont sowie die Haarnadelkurve La Source.

Weiterlesen: Doppelsieg für Laurin Heinrich
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services