• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Erstmals stammt ein Sieger aus Mosambik

Die Läufe elf und zwölf standen nach der Berg und Talbahn von Spa Francorschamps im Rahmen der DTM vom 23. bis 25. September in Österreich auf dem Plan. Die Rennstrecke in der Steiermark, die 1969 unter den Namen Österreich Ring eröffnet wurde und heute Red Bull Ring genannt wird, liegt eingebettet im Murtal. Die Strecke von 4,318 Kilometer hat einige Besonderheiten für die Pilotinnen und Piloten parat. Denn mit einer maximalen Steigung von 12% und einem Gefälle von 93% stellt sie eine zusätzliche Herausforderung dar.

Weiterlesen: Erstmals stammt ein Sieger aus Mosambik

Start-Ziel-Sieg für Tim Heinemann

Spa-Francorchamps gilt als eine Rennstrecke, auf der sich die Spreu vom Weizen trennt. Gerade für die Fahrer der Talentschmiede DTM Trophy werden die Saisonrennen neun und zehn im Rahmen der DTM vom 09. bis 11. September auf dem 7,004 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs in den Ardennen ein echter Prüfstein. Einer, der dieser Herausforderung entspannt entgegensehen kann, ist Tim Heinemann. Er kennt die belgische Berg- und Tal-Bahn bereits aus dem Debütjahr der DTM Trophy, als er in Spa-Francorchamps mit zwei zweiten Plätzen den Grundstein für den Titelgewinn legte. Außerdem reist der Pilot vom Team Toyota Gazoo Racing Germany powered by Ring-Racing als Tabellenführer mit 151 Punkten in die Ardennen, gefolgt von Colin Caresani (Project 1) mit 112 und Thiago Vivacqua (Heide Motorsport) mit 77 Punkten.

Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für Tim Heinemann

Vierter Saisonsieg für Tim Heinemann

Vom 26. bis 28. August findet im Rahmen der DTM die vierte Veranstaltung der DTM Trophy in der Eifel auf der 3,629 Kilometer langen 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke des Nürburgrings statt. Erst nach dem Samstagrennen ist also Halbzeit. Von einer Vorentscheidung in der Meisterschaft ist die DTM Trophy noch weit entfernt. Nicht weniger als zehn verschiedene Fahrer standen in den bisherigen sechs Rennen auf dem Podium, vier Fahrer feierten Siege, vier Fahrer gingen von der Pole-Position ins Rennen – ein klarer Beleg für die Qualität des Jahrgangs 2022 dieser Talentschmiede.

Weiterlesen: Vierter Saisonsieg für Tim Heinemann

Zeitstrafe kostete den Sieg

Vom 01. bis 03. Juli stehen die Läufe fünf und sechs im Rahmen der DTM auf dem Programm. Die Rennen finden auf dem Stadtkurs von Nürnberg dem Norisring, den man auch das „Deutsche Monaco“ nennt statt. Als Tabellenführer reist Colin Caresani (Project 1) mit 69 Punkten ins Fränkische. Ebenfalls 69 Punkte auf dem Konto hat Tim Heinemann (Ring Racing), gefolgt von Theo Oeverhaus (Walkenhorst Motorsport) mit 42 Punkten. Colin Caresani hat im Oktober 2021 im BMW M2 Cup, der auch dieses Mal wieder am Norisring am Start ist, erste Erfahrungen sammeln können und wurde direkt zweimal Vierter.

Weiterlesen: Zeitstrafe kostete den Sieg
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services