• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Schiller/Gounon holen den letzten Sieg in der Saison 2022

Der traditionsreiche Rennkurs in Baden-Württemberg ist Schauplatz des Finales der Deutschen GT-Meisterschaft 2022. Vom 21. bis 23.10. finden die beiden letzen Läufe auf dem 4,574 Kilometer langen Hockenheimring statt. Als Tabellenführer reist der Schweizer Raffaele Marciello (MANN-FLTER Team Landgraf) mit 179 Zähler hierher an. Unterstütz wird er an diesem Wochenende von dem Spanier Daniel Juncadella. Er führt die Meisterschaft mit 42 Punkten an. Aber auch eine solch komfortable Führung ist keine Meisterschaftsgarantie. Das wissen auch die Verfolger Christian Engelhart/Ayhancan Güven vom Team Joos Sportwagentechnik. Auf Rang drei liegen Fabian Schiller/Jules Gounon (Drago Racing Team) mit 126 Zähler.

Weiterlesen: Schiller/Gounon holen den letzten Sieg in der Saison 2022

Wenn es Dicke kommt, kommt es noch dicker

Die beiden vorletzten Läufe der ADAC GT Masters stehen vom 23. bis 25. September auf dem Sachsenring an. Auf der 3,645 Kilometer langen Berg und Talbahn des Sachsenrings in Hohenstein-Ernstthal/Oberlungwitz mit seinen vier rechts und zehn Linkskurven wird es wieder hoch her gehen. Hier wird jetzt hart um jeden Punkt gefightet. Der kleineste Fehler könnte das vorzeitige Ende auf den Meistertitel bedeuten. Die Strecke wird von den GT3-Piloten schneller umrundet als von den Motorrad-Assen der MotoGP. Nach dem Stopp in der Lausitz hat das Team Paul Motorsport aus Dresden am Sachsenring das zweite Heimspiel im ADAC GT Masters, wenn auch der Weg etwas länger ist.

Weiterlesen: Wenn es Dicke kommt, kommt es noch dicker

Bestrafung kostete den Sieg

Vierzehn Tage nach den Rennen auf dem Nürburgring reist der Tross der ADAC GT Maters von der Eifel in den Osten und zwar zum 3,478 Kilometer langen DEKRA Lausitzring in Klettwitz. Hier stehen die Läufe neun und zehn vom 19. bis 21. August auf dem Programm. So langsam geht es in die entscheidende Titelkampfphase. Viele Piloten haben noch Chancen auf den Meistertitel. Bei der Ausgeglichenheit des Starterfeldes darf sich keiner der Fahrer mehr große Fehler erlauben, denn nach diesem Wochenende stehen nur noch vier Rennen in dieser Saison an. Die nächste Reise geht dann nach Hohenstein-Ernstthal zum Sachsenring bevor dann das Finale in Baden Württemberg auf dem Hockenheimring ansteht.

Weiterlesen: Bestrafung kostete den Sieg

Zweiter Saisonsieg für Fabian Schiller/Jules Gounon

Vom 05.08 bis 07.08. gastiert die ADAC GT Masters wieder auf heimischen Boden. Diesmal geht es zum Nürburgring wo die Läufe sieben und acht auf der Kurzanbindung auf dem Programm stehen. Als Tabellenführer reist hier der Audi Pilot Jusuf Owega (Montaplast by Land Motorsport) mit 70 Punkten in die Eifel, gefolgt von den Porsche Fahrern Ayhancan Güven/Christian Engelhart (Team Joos Sportwagentechnik) mit ebenfalls 70 und den BMW Piloten Niklas Krütten/Ben Green (Schubert Motorsport) mit 65 Punkten. An diesem Wochenende wird auch Maximilian Götz wieder für das Team Madpanda Motorsport tatkräftig ins Lenkrad greifen.

Weiterlesen: Zweiter Saisonsieg für Fabian Schiller/Jules Gounon

Erfolgreiches Wochenende für das Emil Frey Racing Team

Vom 24. bis 26. Juni macht die ADAC GT Masters einen Stopp in den Niederlanden. Gefahren wird an der Nordseeküste und zwar in Zandvoort. Hier stehen die Saisonläufe fünf und sechs auf dem Programm. Der Circuit Zandvoort ist auch nach seinem Umbau 2020, der einen flüssigeren Streckenverlauf und höhere Geschwindigkeiten zur Folge hatte, ein Kurs der alten Schule geblieben. Fehler werden gnadenlos bestraft, da es keine weiträumigen, asphaltierten Auslaufzonen gibt. Ein Ausritt endet fast immer in einem Kiesbett oder an einer Mauer, was das sofortige Aus bedeuten kann. Besonders spektakulär sind die beiden um 18 Grad überhöhten Steilkurven „Hugenholtzbocht“ hinter dem Fahrerlager und „Arie Luyendykbocht“ vor Start und Ziel. Durch den Umbau können die Piloten nun mit deutlich mehr Geschwindigkeit auf die Start-Ziel-Gerade einbiegen und zu Überholmanövern ansetzen.

Weiterlesen: Erfolgreiches Wochenende für das Emil Frey Racing Team

Niklas Krütten/Ben Green waren an diesem Wochenende das Maß der Dinge

Der Red Bull Ring wird vom 20. bis 22. Mai Schauplatz eines Motorsport-Spektakels. Auf dem Alpenkurs in der Steiermark geht das ADAC GT Masters mit einer Premiere in die zweite Runde: Der McLaren 720S GT3 debütiert mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer Christian Klien in der Deutschen GT-Meisterschaft, im hochkarätigen Fahrerfeld sind damit drei ehemaligen Grand-Prix-Piloten vertreten. Als Tabellenführer reist Jusuf Owega (Montaplast by Land Motorsport) mit 37 Punkten in die Berge, gefolgt von Raffaele Marciello/Jonathan Aberdein (MANN-FILTER Team Landgraf) mit 30 und Fabian Schiller/Jules Gounon (Drago Racing Team) mit 29 Punkten.

Weiterlesen: Niklas Krütten/Ben Green waren an diesem Wochenende das Maß der Dinge

Weitere Beiträge ...

  1. Von Rang 17 gestartet und als Sieger ins Ziel gekommen
  2. Mike David Ortmann/Hugo Sasse holen sich den Meisertitel 2022
  3. Vierfach-Sieg für Aston Martin
  4. Schnitzelalm Racing Piloten als Sieger abgewunken
  5. Doppelsieg für Hugo Sasse/Mike David Ortmann
  6. Amtierende Meister können an den Doppel-Erfolg von 2021 anknüpfen
  7. Wood/McKay holen sich den Sieg
  8. Dienst/Besler holen sich im Premierenjahr die Meisterschaft
  9. Vierter Saisonsieg im Prototype Cup Germany für Besler/Dienst
  10. Formel-1-Weltmeistersohn Hunt und Siljehaug gewinnen auf dem Nürburgring
  11. Besler/Dienst gewinnen Premierenrennen des Prototype Cup Germany in Spa
  12. Prototype Cup Germany 2022
  13. Schwedin sichert sich die Vizemeisterschaft
  14. Meisterschaft vorzeitig entschieden
  15. Doppelsieg für den Dänen
  16. Martin Andersen überquert als Erster die Ziellinie
  17. Schwedin war am Sonntag nicht zu schlagen
  18. An diesem Wochenende kam keiner an Jessica Bäckman vorbei
  19. Start-Ziel-Sieg für Martin Andersen
  20. Fünfter Sieg für Taylor und Camara holt sich den Rookietitel 2022
  21. Drei PHM Racing-Piloten auf dem Siegerpodest
  22. Erster Saisonsieg für den Rookie James Wharton
  23. Drei Pilorten von PREMA RACING SRL auf dem Treppchen
  24. Nach Dennis Hauger schafft Kimi Andrea Antonelli den Hattrick in Hockenheim
  25. Erster Sieg für Rafael Camara
  26. Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte
  27. Laurin Heinrich krönt sich vorzeitig zum Meister
  28. An diesem Wochenende war der Luxemburger das Maß der Dinge
  29. Zweiter Sieg für Dylan Pereira in dieser Saison
  30. Start-Ziel-Sieg für Larry ten Voorde
Copyright (c) MRT-Sport 2016-2020. All rights reserved.
Provided by Wauer Services