• DTM
    Deutsche Tourenwagen Masters
  • ADAC GT Masters
    Liga der Supersportwagen
  • Porsche
    Carrera Cup
  • Audi TT Cup
    Der schnellste Audi-Markenpokal
  • Formel 3 EM
    Die beste Formel 3 in Europa
  • PROCAR 1
    Die Meisterklasse der Tourenwagen

Wieder mit von der Partie bei der DTM, der R8 Cup

Auch im Jahr 2019 wird der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup im Rahmenprogramm der DTM fahren, doch es wird auch ein bis zwei Läufe außerhalb des Deutschen Tourenwagen Masters geben. Der Saisonauftakt wird vom 03. bis 05. Mai im Rahmen der DTM im Badischen und zwar auf dem Hockenheimring stattfinden. Fünf Mal wird der Cup zu Gast bei der DTM sein. Dazu wird man auch ein Gastspiel im tschechischen Most haben. Am 31.08 und 01.09 wird der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup auf dem Kurs, nahe der deutschen Grenze, im Rahmenprogramm des Czech Truck GP fahren. Volle Zuschauertribünen sind auf dem Kurs garantiert.

Weiterlesen ...

Serieninfo Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Die neue Rennserie mit dem Flaggschiff der Audi AG. Es wird nur der Audi R8 LMS GT4 verwendet. 20 neue Audi R8 LMS GT4 werden um Punkte und Platzierungen kämpfen. Es werden fünf Rennen im Rahmenprogramm der DTM in Deutschland und Italien ausgetragen. Hinzu kommen noch Rennen im Rahmen des 24h-Rennen auf dem Nürburgring und in Most beim Truck GP.

Dynamisch, kundenfreundlich und sicher – dies repräsentiert der Audi R8 LMS GT4. Der Kunde erhält ein Fahrzeug, dass einerseits seriennah, aber auf der anderen Seite auch für alle Herausforderungen, seien es Sprint- oder Langstrecken-Rennen, auf den Rennstrecken dieser Welt gerüstet ist. Das Fahrzeug folgt einer langen Tradition von Rennwagen: vor mehr als einem halben Jahrhundert waren faszinierende, straßentaugliche Sportfahrzeuge eine beliebte Basis für den GT-Sport.

Weiterlesen ...

Zweiter Saisonsieg für Bartosz Paziewski

Vom 07. bis 09. September standen die beiden Finalläufe des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup im Rahmen der DTM auf dem Programm. Gefahren wurde auf der 3,629 langen Kurzanbindung des Nürburgrings. Als Tabellenführer reist Kris Heidorn mit 141,5 Punkten hier in die Eifel. Platz zwei und drei nehmen Vivien Keszthelyi mit 112 und Bartosz Paziewski mit 104,5 Punkten ein.

Weiterlesen ...

Heimrennen für Vivien Keszthelyi in Budapest

Vom 01. bis 03. Juni startet der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup im Rahmen der DTM. Die Läufe fünf und sechs stehen für die Pilotinnen und Piloten in Ungarn auf dem Programm. Diese werden auf dem 4,381 Kilometer langen Kurs in Budapest dem Hungaroring ausgetragen. Der Hungaroring gilt als anspruchsvolle Strecke. Zahlreiche langsame Kurven machen das Überholen knifflig. Als Tabellenführer reist hier Kris Heidorn mit 59 Punkten an. Direkt in Schlagdistanz liegt sein stärkster Widersacher der Pole Bartosz Paziewski. Diese beiden trennen nur zwei Zähler. Den dritten Platz in der Meisterschaft nimmt die Ungarin Vivien Keszthelyi mit 50 Punkten ein. Für sie ist es ein Heimrennen, denn sie kommt aus der Nähe von Budapest.

Bild: CS

Weiterlesen ...

Zweite Runde für den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup in der Lausitz

Nach einer zweiwöchigen Pause machten sich diesmal elf Fahrerinnen und Fahrer des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup bereit, ihre Läufe drei und vier im Rahmen der DTM vom 18. bis 20. Mai auf der östlichsten Strecke im Rennkalender dem Lausitzring zu absolvieren. Kris Heidorn der in Hockenheim einen Doppelsieg einfahren konnte und somit die Tabelle anführt, wollte dies natürlich wiederholen, doch da hatten seine Kontrahenten auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Weiterlesen ...

Saisonstart des Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

Ihre Premiere feierte der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup vom 04. bis 06. Mai im Rahmen der DTM im Badischen und zwar auf dem Hockenheimring. In dem Markenpokal kommt exklusiv der Audi R8 LMS GT4 zum Einsatz. Sechs Rennen stehen bei der DTM auf dem Plan. Der Audi R8 LMS mit seinen 495 PS und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe wird von Seyffarth Motorsport aus dem sächsischen Querfurt zentral vorbereitet und eingesetzt.

Weiterlesen ...

AUDI R8 LMS CUP löst dem Audi TT Sport Cup ab

AUDI R8 LMS CUP 2018

Die neue Rennserie mit dem Flaggschiff der Audi AG. Es wird nur der Audi R8 LMS GT4 verwendet. 20 neue Audi R8 LMS GT4 werden um Punkte und Platzierungen kämpfen. Es werden 6 Rennen im Rahmenprogramm der DTM in Deutschland, Italien, England und Ungarn ausgetragen.

Dynamisch, kundenfreundlich und sicher – dies repräsentiert der Audi R8 LMS GT4. Der Kunde erhält ein Fahrzeug, dass einerseits seriennah, aber auf der anderen Seite auch für alle Herausforderungen, seien es Sprint- oder Langstrecken-Rennen, auf den Rennstrecken dieser Welt gerüstet ist. Das Fahrzeug folgt einer langen Tradition von Rennwagen: vor mehr als einem halben Jahrhundert waren faszinierende, straßentaugliche Sportfahrzeuge eine beliebte Basis für den GT-Sport.

Weiterlesen ...

Philip Ellis im Finale mit P 1 und P 2 zum Meistertitel

Vom 13. bis 15. Oktober finden die beiden letzten Läufe des Audi Sport TT Cup im Rahmen der DTM im Badischen und zwar auf dem Hockenheimring statt. Damit gibt der Audi Sport TT Cup an diesem Wochenende sein letztes Gastspiel, denn nun sind die auf drei Jahre des angelegten Markenpokals zu Ende. Um den Titel streiten sich noch drei Piloten und zwar der Tabellenführer Philip Ellis. Er hat 213 Punkte auf dem Meisterschaftskonto, gefolgt von Mikel Azcona mit 189 und Tommaso Mosca mit 174 Punkten. Insgesamt werden noch 50 Zähler an diesem Wochenende vergeben.

Audi wird am Rennsonntag zusätzlich ein Abschlussrennen des Markenpokals austragen. Am Steuer der 340 PS starken Audi-TT-Cup-Rennwagen sind dann große Namen aus der Geschichte von Audi Sport zu sehen. Im Teilnehmerfeld tauchen eine Reihe ehemaliger DTM-Fahrer auf, wie Christian Abt, Filipe Albuquerque, Frank Biela, Dindo Capello, Marcel Fässler, Tom Kristensen, Lucas Luhr, Hans-Joachim Stuck und Marco Werner. Daneben sind weitere Rennfahrer aus der Geschichte von Audi vertreten: Stéphane Ortelli, Jean-Marc Gounon und FIA-Formel-E-Gewinner Lucas di Grassi.

Damit geht eine 20-jährige Einsteiger-Markenpokal-Tradition des Konzerns in Deutschland zu Ende, die 1998 mit dem Volkswagen ADAC Touring Junior Cup begonnen hat. Die Markenpokale haben unter anderem die Karriere des aktuellen Audi-Werksfahrers René Rast aus der DTM beschleunigt, der 2005 Champion in einer dieser Nachwuchsserien war und in Hockenheim noch um den DTM-Titel kämpft.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

  1. Doppelsieg für Keagan Masters

MRT News

Copyright (c) MRT-Sport 2016. All rights reserved.
Provided by Agentur.Aswendt